Förderprogramme für Unternehmen

Energieeffizienz-Förderprogramme für Unternehmen


Beratung

Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme InfoEnergieberatung für Sanierungskonzept, Sanierungsfahrplan oder Neubau eines energieeffizienten Nichtwohngebäudes und Orientierungsberatung für Energiespar-Contracting
Förderanteil max. 80 % der Beratungskosten

max. 6.000 € im Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247
max. 8.000 € im Modul 2: Energieberatung DIN V 18599
max. 10.000 € im Modul 3: Contracting-Orientierungsberatung


Bundesförderung für effiziente Gebäude – Fachplanung und Baubegleitung
Zuschuss InfoEnergetische Fachplanungs- und Baubegleitungsleistungen im Zusammenhang mit der Umsetzung von Einzelmaßnahmen in Bestandsgebäuden, bei der Errichtung von Effizienzgebäuden und energetischen Sanierungen bei denen eine neue Effizienzgebäude-Stufe erreicht wird.

Förderanteil max. 50 % der förderfähigen Kosten

Einzelmaßnahmen (BEG EM): max. 5 € pro Quadratmeter Nettogrundfläche (NGF) (insgesamt max. 20.000 € pro Vorhaben).

Nichtwohngebäuden (BEG NWG): max. 10 € pro Quadratmeter Nettogrundfläche (max. 40.000 € pro Vorhaben).



Gebäude

Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM) (BAFA und KfW)
Zuschuss und Kredit Info

Gebäudehülle (Dämmung Wände, Dach, Keller, Austausch Fenster/Türen)
Anlagentechnik (Lüftungsanlagen, Smart Home, Raumkühlung)
Heizungsanlagen (Renewable Ready, Hybridanlage, Solarthermie, Wärmepumpe, Biomasseanlage, Innovative Heizanlagen, EE-Hybridheizungen, Wärmenetz mind. 25 % bzw. 55 % EE),
Heizungsoptimierung,
Fachplanung und BaubegleitungFörderanteil 20 % für Maßnahmen an der Gebäudehülle
20 - 50 % für Maßnahmen an der Anlagentechnik

Förderung

max. 15 Mio. € (brutto)


Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG) (KfW (263)) Kredit mit Tilgungszuschuss InfoEnergieeffizientes Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden inkl. DenkmälerFörderanteilzinsgünstiger Kredit mit max. 50 % TilgungszuschussFörderungmax. 15 Mio. €


Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG) (KfW (463)) Zuschuss InfoEnergieeffizientes Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden inkl. DenkmälerFörderanteildirekt ausgezahlter Zuschuss, Förderungmax. 15 Mio. €


Förderprogramm „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle“ (KfW (433))
Zuschuss Einbau in neue oder bestehende Gebäude, Wartung und Energieberatung, Förderanteil Grundförderung: Festbetrag in Höhe von 6.800 €; Zusatzförderung: leistungsabhängiger Betrag von 550 € je angefangene 100 W elektrischer Leistung für die Leistungsklassen 0,25 – 5,0 kW Förderung max. 34.300 €


Bundesförderung Serielle Sanierung
Zuschuss - Anreizung von Investitionen in Serielle Sanierungen. Dazu zählen insbesondere die Entwicklung neuartiger Verfahren und Komponenten zur Seriellen Sanierung sowie die Etablierung neuer Sanierungsverfahren am Markt. Förderanteil

max. 60 % der förderfähigen Kosten in Modul I: Förderung von Durchführbarkeits- und Machbarkeitsstudien, max. 150.000 €
max. 55 % in Modul II: Förderung der Forschung und Entwicklung serieller Sanierungskomponenten und die Förderung der Erprobung serieller Sanierungskomponenten für individuelle Pilotprojekte, max. 2 Mio. €
max. 20 % in Modul III: Förderung des Aufbaus/der Erweiterung von Produktionskapazitäten serieller Sanierungskomponenten, max. 2 Mio. €


Prozesse & Anlagen

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft Förderoptionen Zuschuss und/oder Kredit:


Modul 1: Querschnittstechnologien
Zuschuss oder Kredit mit Teilschulderlass InfoHocheffiziente Technologien und Prozesse, Förderung von Einzelmaßnahmen (z. B. elektr. Motoren, Pumpen, Ventilatoren, Druckluftanlagen) Förderanteil30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %


Modul 2: Prozesswärme aus erneuerbaren Energien

Zuschuss oder Kredit mit Teilschulderlass InfoSolarthermie, Wärmepumpen, BiomasseanlagenFörderanteil 45 %, für kleine und mittlere Unternehmen 55 %


Modul 3: Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagement-Software
Zuschuss oder Kredit mit Teilschulderlass InfoErwerb und Installation von Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Sensorik zur Einbindung in ein Energiemanagementsystem sowie Energiemanagement-SoftwareFörderanteil30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %


Modul 4: Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen
Zuschuss oder Kredit mit Teilschulderlass InfoOptimierung von Produktionsanlagen und -prozessen (u. a. Abwärmenutzung) auf Basis eines Einsparkonzepts Förderanteil30 %, für kleine und mittlere Unternehmen 40 %Fördersummemax. 500 €/t CO2, für kleine und mittlere Unternehmen max. 700 €/t CO2


Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft

Förderoption Wettbewerb:

BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz (Nachfolgeprogramm zu „STEP up!“)
Zuschuss InfoProjekte zur energiebezogenen Optimierung von Produktionsanlagen und -prozessen (u. a. Abwärmenutzung, Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien) mit einer Amortisationszeit (ohne Förderung) von mindestens 4 Jahren. Zentrales Kriterium für die Förderentscheidung ist die Fördereffizienz, d. h. die je Euro Förderung erreichte jährliche CO2-Einsparung.Förderanteilmax. 50 % der förderfähigen KostenFördersummemax. 5 Mio. € pro Vorhaben